eea

European Energy Award (eea)

Der European Energy Award (eea) ist ein vielfach erprobtes Qualitätsmanagementsystem und Zertifizierungsverfahren mit anschließender Auszeichnung, das auf europäischer Ebene entwickelt wurde (mehr als 1.200 teilnehmende Kommunen in Europa, davon über 300 in der Bundesrepublik Deutschland).

Ziel des eea ist die Erfassung, Bewertung, Planung, Steuerung und regelmäßige Überprüfung der Klimaschutzaktivitäten von Kommunen, um Potentiale des Klimaschutzes, des Einsatzes regenerativer Energien und somit der nachhaltigen CO2-Reduzierung identifizieren und auf kommunaler Ebene nutzen zu können.

Grundlage des European Energy Award ist ein Verfahren, das sich an dem in der Wirtschaft üblichen Managementzyklus „Analysieren - Planen - Durchführen - Prüfen - Anpassen" orientiert, ergänzt durch die Schritte der „Zertifizierung" und „Auszeichnung".

eea

Die Kommunen werden in diesem Prozess durch einen umfangreichen Instrumentenbaukasten und erfahrene Berater und Auditoren unterstützt.

Die B.&S.U. mbH ist die Bundesgeschäftsstelle des eea und damit verantwortlich für die Koordination aller Aktivitäten des eea in der Bundesrepublik Deutschland und für die Ausbildung und regelmäßige Überprüfung der Berater und Auditoren.

Die B.&S.U. mbH steuert den gemeinsamen eea Prozess in der Bundesrepublik Deutschland, entwickelt zusammen mit den internationalen Partnern das Instrument weiter und vertritt deutsche Interessen auf europäischer Ebene.

Sie ist in Deutschland zentraler Ansprechpartner für alle Regionalen Träger und Geschäftsstellen, Berater und Auditoren sowie Städte, Gemeinden und Kreise.

Projektbeispiele:

News