Klimaschutzkonzepte

Klimaschutzkonzepte

Die Bundesrepublik Deutschland unterstützt mit dem im September 2010 beschlossenen Energiekonzept das Ziel der Europäischen Union, die CO2-Emissionen bis zum Jahr 2050 um 80 bis 95 % gegenüber dem Niveau von 1990 zu verringern. Die Bundesregierung verfolgt eine schrittweise Reduzierung der CO2-Emissionen. Bis zum Jahr 2020 sollen die Emissionen um 40%, bis zum Jahr 2030 um 50 %, bis zum Jahr 2040 um 70 % und bis zum Jahr 2050 um 80 bis 95 % unter das Niveau von 1990 gesenkt werden.

Diese ambitionierten Ziele auf internationaler und bundesweiter Ebene sind nur durch ein besonderes Engagement auf der lokalen, insbesondere kommunalen Ebene zu realisieren. Die Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktor­sicherheit (BMU) legt daher einen Schwerpunkt auf die Unterstützung kommunaler Klimaschutzprojekte. Auch auf Ebene der Bundesländer gibt es entsprechende Förderprogramme, so unterstützt beispielsweise das Land Brandenburg im Rahmen des RENplus-Programmes Kommunen bei der Erarbeitung von Energiekonzepten.

Die B.&S.U. mbH erstellt im Auftrag von Kommunen Energie- und Klimaschutzkonzepte, die den Anforderungen und Vorgaben dieser Förderprogramme entsprechen.

Wesentliche Bestandteile von Energie- und Klimaschutzkonzepten sind neben der fortschreibbaren Energie- und CO2-Bilanz die Potentialbetrachtungen zur Minderung der CO2-Emissionen, auf deren Basis die mittelfristigen Klimaschutzziele festgelegt werden können. Anschließend werden in einem partizipativ erstellten Maßnahmenkatalog Handlungsbeschreibungen für die verschiedenen kommunalen Handlungsfelder formuliert, in denen auch Kostenschätzungen vorgenommen und Verantwortlichkeiten festgelegt werden.

Es können auch Detailuntersuchungen in einzelnen Bereichen, wie bei den öffentlichen Gebäuden, der Straßenbeleuchtung oder zur Energieeinsparung in Wohngebäuden im Bestand, durchgeführt werden. Die schrittweise Implementierung der Energie- und Klimaschutzkonzepte soll durch die Einführung eines Controlling-Instruments gesichert und anschließend durch intensive Öffentlichkeitsarbeit begleitet werden. Dies erhöht die Akzeptanz und die Sensibilisierung für Klimaschutzbelange bei den involvierten Zielgruppen und Akteuren und gewährleistet eine erfolgreiche und langfristige Umsetzung des Konzeptes.

Die B.&S.U. mbH bietet den Kommunen das gesamte Leistungsspektrum von der Erstellung gesamtstädtischer Energie- und CO2-Bilanzen, Potenzialberechnungen bis hin zur Maßnahmenplanung unter Einbindung der städtischen Akteure und benutzt dazu die internetbasierte Software ECOSPEED Region der Schweizer Firma Ecospeed.

Projektbeispiele:

News