Projektentwicklung und -management

Projektname save@work
Tätigkeiten

Förderung von Energieeinsparungen und Energieeffizienz in öffentlichen Verwaltungs-gebäuden.
Koordination des europäischen Partnerkonsortiums, Koordination und Durchführung des Projektes in Kooperation mit der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Projekt-management, Veranstaltungsorganisation, Öffent-lichkeitsarbeit, Evaluation, Website-Management, Energiesparberatung.

Auftraggeber

Horizon 2020, Executive Agency for Small and Medium-sized Enterprises (EASME)

Laufzeit 2015 - 2017
   
   
Projektname MPK Masterplankommune 100 % Klimaschutz Emden
Tätigkeiten Beratung und Unterstützung bei der Antragstellung als Masterplankommune 100% Klimaschutz im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative
Auftraggeber

Stadt Emden

Laufzeit 2015 - 2016
   
   
Projektname EMOBILITY WORKS
Tätigkeiten
  • Erarbeitung von Ist-Analysen im Bereich Verkehr und Elektromobilität für Kommunen
  • Entwicklung von Aktionsplänen zur Einführung und Förderung von Elektromobilität in Kommunen
  • Beratung und Unterstützung von Kommunen bei der Umsetzung der Aktionspläne
  • Beratung von Unternehmen
  • Konzeption und Durchführung einer Studientour zum Thema Elektromobili-tät in Berlin
  • Konzeption und Realisierung von Ver-anstaltungen zum Thema Elektromobilität in Kommunen
  • Leitung eines  Arbeitspaketes
  • Öffentlichkeitsarbeit
Auftraggeber

Executive Agency for Small and Medium-sized Enterprises (EASME)

Laufzeit 2014 - 2016
   
   
Projektname NZB2021 Häuser für Heute – Tage der offenen Tür
Tätigkeiten

Inhaltliche und organisatorische Vorbereitung und Umsetzung der Tage der offenen Tür, Erstellung einer Datenbank für Niedrigstenergiehäuser, Website-Betreuung, Konzeption von Informations- und Werbematerialien, Pressearbeit, Evaluation, Organisation einer Studienreise, Veranstaltungs­organisation und fachliche Begleitung.

Auftraggeber

Executive Agency for Competitiveness and Innovation (EACI)

Laufzeit 2012 - 2015
   
   
Projektname Buy Smart+ - Beschaffung und Klimaschutz
Tätigkeiten Erarbeitung von Informationsmaterialien zu Umweltlabeln, einem Kriterienkatalog zur Beurteilung von Energieeffizienz und Umweltaspekten von Produkten und Berechnungshilfen zur Bestimmung der Lebenszykluskosten. Die Materialien dienen der Unterstützung von Kommunen im Hinblick auf die stärkere Berücksichtigung von Energie und Umweltaspekten bei der Beschaffung. Die B.&S.U. mbH berät Kommunen und kommunale Unternehmen in der Anwendung dieser Kriterien durch Einzelberatungen und Trainingsmaßnahmen.
Auftraggeber European Agency for Competitiveness and Innovation (EACI)
Laufzeit 2012 -  2014
   
   
Projektname Koordinierung der wirtschaftsbezogenen Aktivitäten von Netzwerk-Partnern der Oder-Partnerschaft sowie der damit verbundenen Öffentlichkeitsarbeit (3. Laufzeit)
Tätigkeiten Unterstützung bei den Koordinations- und Kommunikationsaufgaben von SenWTF zur Vernetzung von Einzelprojekten, Einbeziehung politischer und wirtschaftlicher Akteure im Rahmen der deutsch-polnischen Initiative Oder-Partnerschaft (in Zusammenarbeit mit Infrastruktur & Umwelt Potsdam und blue! advancing european projects).
Auftraggeber Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung
Laufzeit 2012 - 2013
   
   
Projektname Energie Nachbarschaften2 - The Energy Challenge
Tätigkeiten Förderung von Energieeinsparungen und Energieeffizienz in privaten Haushalten. Tätigkeiten: Die fachliche und administrative Koordination des europäischen Partnerkonsortiums, die Durchführung des Projektes in fünf deutschen Städten/Bezirken, die fachliche Beratung der Haushalte, das Projektmanagement, die Öffentlichkeitsarbeit und die Veranstaltungsorganisation
Auftraggeber Executive Agency for Competitiveness and Innovation (EACI)
Laufzeit 2011 - 2013
   
   
Projektname WinforRES - Internetbasiertes Netzwerk für Erneuerbare Energien
Tätigkeiten Entwicklung und Umsetzung einer interaktiven Webplattform zur Information von Endkonsumenten im Hinblick auf die Installation und den Einsatz von Kleinanlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien
Auftraggeber Executive Agency for Competitiveness and Innovation (EACI)
Laufzeit 2011 - 2014
   
   
Projektname Unterstützung der Projektkoordination des Forschungsverbundprojektes HightechLowEx
Tätigkeiten Beratung zur internen und externen Projektsteuerung und – koordination, Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit und Monitoring des Projektfortschrittes
Auftraggeber WISTA-Management GmbH und Technische Universität Berlin
Laufzeit 2011 - 2012
   
   
Projektname RELACS: Energieeffizienz im Tourismus
Tätigkeiten Projektkonzeption und Umsetzung - Ziel des Projektes ist es, touristische Betriebe in Mecklenburg-Vorpommern, dem Urlaubsland Nr.1, für das Thema „Energieeffizienz und Einsatz erneuerbarer Energien“ zu gewinnen und zur Umsetzung von energiesparenden Maßnahmen zu motivieren. Um dieses Ziel zu erreichen, wird ein regionales Netzwerk für Tourismusunternehmen gegründet. Es werden Informationen zum Thema „Energiesparen in Hotels“ aufbereitet und über eine Website, einen Europäischen Katalog und über Broschüren zur Verfügung gestellt. Weiterhin wird eine RELACS–Reiseroute zum Thema „Tourismus und Klimaschutz“ entwickelt und für beispielhafte Energiesparlösungen ein Preis vergeben. Für Hotelmanager, das Hotelpersonal sowie für Handwerker aus der Region werden Veranstaltungen zum Erfahrungsaustausch und zur Weiterbildung angeboten
Auftraggeber Executive Agency for Competitiveness and Innovation (EACI)
Laufzeit 2010-2013
   
   
Projektname EnercitEE- Europäische Netzwerke, Erfahrungen und Empfehlungen für energieeffiziente Kommunen und Bürger (Mini-Programm; INTERREG IVC)
Tätigkeiten Unterstützung des federführenden Partners beim Projektmanagement und bei der Umsetzung des Mini-Programms EnercitEE, insbesondere bei der Erstellung der Programmdokumente, bei der Organisation und Durchführung von Partnertreffen und Veranstaltungen sowie bei der Erstellung eines Good Practice Handbuchs
Auftraggeber Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL)
Laufzeit 2010-2013
   
   
Projektname PraTLA -  Praktische Trainings in der kommunalen Verwaltung
Tätigkeiten Projektkonzeption, Erstellung des Projektantrages und  interregionales Projektmanagement im Auftrag des federführenden Projektpartners (Hochschule Zittau/Görlitz) für die beteiligten Partner aus vier europäischen Regionen als Teilprojekt im Rahmen des INTERREG IVC Mini-Programms EnercitEE
Auftraggeber Hochschule Zittau/Görlitz (University of Applied Sciences)
Laufzeit 2010-2012
   
   
Projektname come2CoM – Austausch nachhaltiger städtischer Energiestrategien - Förderung des Covenant of Mayors
Tätigkeiten Gefördert durch das EU-Programm „Intelligente Energie Europas“ unterstützt das Projekt come2CoM Städte und Kommunen in 11 EU Ländern, dem Konvent der Bürgermeister beizutreten und einen Nachhaltigen Energieaktionsplan zu entwickeln. Die B.&S.U. mbH hat das Projekt entwickelt und beantragt. Ferner ist sie als Projektkoordinator für die Steuerung und das Controlling im Rahmen des Projektes verantwortlich. Auf der inhaltlichen Ebene unterstützt die B.&S.U.mbH am Konvent der Bürgermeister interessierte Städte und Kommunen in Deutschland beim Beitritt zu dieser europäischen Initiative und bei der Ausarbeitung des Nachhaltigen Energieaktionsplans und einer CO2-Bilanzierung
Auftraggeber Executive Agency for Competitiveness and Innovation (EACI)
Laufzeit 2010-2012
   
   
Projektname Follow up II RO Centru
Tätigkeiten Finanzmanagement
Auftraggeber Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
Laufzeit 2010-2012
   
   
Projektname Clean Drive – Eine Kampagne für sauberere Kraftfahrzeuge in Europa
Tätigkeiten Durchführung von Marketingkampagnen und Schulungen mit dem Ziel, den Verkauf von effizienteren und umweltfreundlicheren Fahrzeugen zu fördern. Tätigkeiten: Projektmanagement, Schulungen für Autoverkäufer, Veranstaltungsorganisation, Öffentlichkeitsarbeit, Aufbau von Netzwerken zwischen Autoherstellern, Autoverkäufern, Umwelt- und Auto-Organisationen
Auftraggeber Europäische Kommission, Executive Agency for Competitiveness and Innovation
Laufzeit 2010–2012
   
   
Projektname Energie Cup Hessen
Tätigkeiten Vorbereitung und Durchführung eines Energiesparwettbewerbs zwischen 40 Landesliegenschaften in Hessen. Tätigkeiten: Konzeptentwicklung, Projektmanagement, Öffentlichkeitsarbeit, Energieeffizienz-Potentialanalyse, Konferenz- und Workshop-Organisation, Energiemessung, fachliche Begleitung der Teilnehmer
Auftraggeber Hessisches Ministerium der Finanzen
Laufzeit 2010–2011
   
   
Projektname Netzwerkmanagement der wirtschaftsbezogenen Aktivitäten der Oder-Partnerschaft (2. Laufzeit)
Tätigkeiten Unterstützung bei den Koordinations- und Kommunikationsaufgaben von SenWTF zur Vernetzung von Einzelprojekten, Einbeziehung politischer und wirtschaftlicher Akteure im Rahmen der dt.-poln. Initiative Oder-Partnerschaft (in Zusammenarbeit mit Infrastruktur & Umwelt Potsdam und blue! advancing european projects)
Auftraggeber Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen
Laufzeit 2010-2011
   
   
Projektname Serbien Follow Up „Stärkung der Institutionskapzitäten der serbischen Regierung"
Tätigkeiten Finanzmanagement
Auftraggeber Bundeswirtschaftsministerium für Wirtschaft und Technologie
Laufzeit 2010-2011
   
   
Projektname Fachlich-wissenschaftliche Unterstützung des Lead Partner beim INTERREG IVB Projekt Urb.Energy (Energieeffiziente und integrierte Stadtentwicklung)
Tätigkeiten Erstellung der transnationalen Handbücher, Politikempfehlungen, Unterstützung bei fachlichen Workshops
Auftraggeber DV – Deutscher Verband e.V.
Laufzeit 2009-2012
   
   
Projektname BuySmart: Grüne Beschaffung für einen intelligenten Einkauf
Tätigkeiten Konzeption und Umsetzung - Das Ziel von BuySmart ist es die grüne Beschaffung in öffentlichen und privaten Einrichtungen voranzutreiben, umzusetzen und weiterzuentwickeln. Dazu werden die im Vorläufer-Projekt GreenLabelsPurchase entwickelten Grüne Beschaffungs-Leitfäden sowie die gut etablierten Umwelt- und Energielabel weiterhin genutzt. BuySmart fokussiert sich auf die Förderung und Umsetzung von grüner Beschaffung und möchte mehr Entscheidungen zugunsten der Beschaffung energieeffizienter Produkte in Behörden und Unternehmen erreichen. Dazu werden sowohl Einzelschulungstermine als auch Workshops mit je 10 Teilnehmern durchgeführt, um den Teilnehmern die Effizienzkriterien einzelne Produktgruppen genauer vorstellen zu können.
Auftraggeber Executive Agency for Competitiveness and Innovation (EACI)
Laufzeit 2009-2011
   
   
Projektname „Unterstützung der Verwaltungsbehörde im rumänischen Ministerium für Umwelt und Nachhaltige Entwicklung durch die Schulung der Verwaltungsangestellten der regionalen Außenstellen der Strukturfondsverwaltung im Prozess der Implementierung des Sektoralen Operationellen Programms Umwelt“
Tätigkeiten Vorstudie und Durchführung von praxisorientierten Schulungen für die Verwaltungsbehörde und die regionalen Außenstellen zur Unterstützung bei der Umsetzung des Sektoralen Operationellen Programms Umwelt und Durchführung der Schulungen
Auftraggeber Umweltbundesamt Dessau – Roßlau (UBA) für die Durchführung und Investitionsbank Brandenburg für die Vorstudie
Laufzeit 2009-2010
   
   
Projektname INTERREG IVa – KlikER Klimakommunen in der Euregio Rhein-Waal
Tätigkeiten Entwicklung des Projektes in Zusammenarbeit mit den Partnerkommunen, Vorbereitung des Projektantrages, Erstellung der Projektkalkulation
Auftraggeber Stadt Rheinberg
Laufzeit 2009-2010
   
   
Projektname Unterstützungsleistungen Projektmanagement
Tätigkeiten Unterstützung der Senatsverwaltung im Rahmen aller anfallenden projektbezogenen Aufgaben, dazu gehörten insbesondere die Beantragung von EU geförderten und nationalen Projekten und die Mitwirkung bei der Umsetzung solcher Projekte, insbesondere durch technisch-administratives Projektmanagement
Auftraggeber Senatsverwaltung für Stadtentwicklung
Laufzeit 2009
   
   
Projektname Unterstützungsleistung zur abschließenden Bearbeitung des Projekts „Entwicklung von Berichtsgrundsätzen und Nachhaltigkeitsindikatoren für die Bahnbranche“
Tätigkeiten Unterstützung der dänischen Beratungsfirma Marcoplan Consulting bei der Entwicklung eines Dokuments für die UIC (Internationaler Eisenbahnverband mit Sitz in Paris); Entwicklung einer Richtlinie mit Berichtsgrundsätzen und Indikatoren hinsichtlich nachhaltiger Mobilität in der europäischen Bahnbranche, die von Bahnunternehmen z. B. für die Berichterstattung genutzt werden kann; Unterstützung besonders bei den folgenden Tätigkeiten: Präzisierung und Fertigstellung der Richtlinie, Erarbeitung und Fertigstellung der Indikatoren als Annex für die Richtlinie
Auftraggeber Macroplan Consulting Denmark
Laufzeit 2009
   
   
Projektname Unterstützungsleistung zum Nachhaltigkeitsbericht der DB 2009 mit dem Ziel einer Wettbewerbs- bzw. Rankingbeteiligung
Tätigkeiten Die DB AG strebte mit dem 2. Nachhaltigkeitsbericht 2009 erneut die Teilnahme an Rankings an, vor allem am renommierten IÖW-Ranking. Hinsichtlich der Koordination der verschiedenen Abteilungen innerhalb des Konzerns, der Vorbereitung sowie der Unterstützung bei der Umsetzung und dem Gerechtwerden der hohen Anforderungen der Rankings unterstützte die B.&S.U. mbH das Nachhaltigkeitsmanagement der DB AG. Ziel war eine erfolgreiche Teilnahme der DB am IÖW-Ranking sowie weiteren relevanten Rankings. Hierbei war es vor allem auch wichtig, das Thema Nachhaltigkeit im Sinne der DB AG zugänglich zu machen und überzeugend und kompetent darzustellen – in deutscher wie auch in englischer Sprache
Auftraggeber DB AG
Laufzeit 2009
   
   
Projektname Biomasse in den neuen Bundesländern: Biogas als regionalwirtschaftlicher Impuls durch örtlich gebundene stoffliche Nutzung – Modellprojekt Bioenergiedorf Hauteroda
Tätigkeiten Ausgehend von den Vorstellungen der Markus-Gemeinschaft in Hauteroda und der Gemeinde Hauteroda wurde im Rahmen der Prozessunterstützung ein Konzept zur energetischen Selbstversorgung der Markus-Gemeinschaft auf Basis von lokaler Biomasse entwickelt. Das Grundkonzept ermöglicht die Einbindung interessierter Energieverbraucher in Hauteroda und den Ausbau zur weitgehenden Selbstversorgung der Gemeinde. (Projekt- und Konzeptentwicklung, Informationsvermittlung, Prozessberatung, Projektmanagement)
Auftraggeber Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung im Auftrag des BMVBS, Referat NL 23
Laufzeit 2009
   
   
Projektname Berlin-Breslau-Broschüre
Tätigkeiten Aktualisierung der Berlin-Breslau-Broschüre
Auftraggeber Berlin Partner GmbH
Laufzeit 2009
   
   
Projektname Berlin-Posen-Broschüre
Tätigkeiten Aktualisierung der Berlin-Posen-Broschüre
Auftraggeber Berlin Partner GmbH
Laufzeit 2009
   
   
Projektname Antragstellung für das INTERREG IVC capitalisation Projekt eea@IVC – Übertragung des European Energy Award® als Qualitätsmanagementsystem zur Analyse, Planung, Anwendung und Verbesserung der Energieeffizienz auf kommunaler Ebene
Tätigkeiten Inhaltliche, formale und fristgerechte Antragstellung, Akquisition und Abstimmung der europäischen Partnerstruktur, Ausarbeitung des Projektbudgets
Auftraggeber Europäisches Forum European Energy Award e.V.
Laufzeit 2009
   
   
Projektname Qualitätsmanagement für das kommunale energetische Gebäudemanagement
Tätigkeit Im Rahmen des Förderprojektes „Qualitätsmanagement im Energiemanagement“ des Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes NRW wurde ein Qualitätsmanagementsystem für ein kommunales energetisches Gebäudemanagement entwickelt. Es wurde ein Leitfaden für kleine und mittlere Kommunen und Kreise erstellt, der Kriterien zur Etablierung, Durchführung und Optimierung des energetischen Gebäudemanagements enthält.
Auftraggeber GERTEC GmbH
Laufzeit 2008-2010
   
   
Projektname Netzwerkmanagement der wirtschaftsbezogenen Aktivitäten der Oder-Partnerschaft
Tätigkeiten Unterstützung bei den Koordinations- und Kommunikationsaufgaben von SenWTF zur Vernetzung von Einzelprojekten, Einbeziehung politischer und wirtschaftlicher Akteure im Rahmen der dt.-poln. Initiative Oder-Partnerschaft (in Zusammenarbeit mit Infrastruktur & Umwelt Potsdam und blue! advancing european projects)
Auftraggeber Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen
Laufzeit 2008-2010
   
   
Projektname Follow up I RO Centru
Tätigkeiten Finanzmanagement
Auftraggeber Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
Laufzeit 2008-2009
   
   
Projektname Antragstellung für das Projekt EnercitEE - Europäische Netzwerke, Erfahrungen und Empfehlungen für energieeffiziente Kommunen und Bürger (INTERREG IVC)
Tätigkeiten Inhaltliche, formale und fristgerechte Antragstellung, Akquisition und Abstimmung der europäischen Partnerstruktur, Ausarbeitung des Projektbudgets
Auftraggeber Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft
Laufzeit 2008-2009
   
   
Projektname Beratungsleistung zu Nachhaltigkeitsaspekten mit Ziel einer Wettbewerbs- und Rankingbeteiligung
Tätigkeiten Seit der Publizierung ihres 1. Nachhaltigkeitsberichts stellte die DB AG eine exponentielle Zunahme der Anfragen zu jeglichen Aspekten der Nachhaltigkeit im Konzern fest. Bei der Bewältigung dieser Anfragen der unterschiedlichsten Stakeholdergruppen, u. a. auch Rankingagenturen, muss die Abteilung Nachhaltigkeitsmanagement mit vielen verschiedenen Abteilungen mit unterschiedlichen Ansprechpartnern kommunizieren und kooperieren. Die B.&S.U. mbH beriet das Nachhaltigkeitsmanagement der DB AG hinsichtlich einer Strukturierung und Standardisierung der Anfragen sowie einer Prozessentwicklung. Darüber hinaus koordinierte die B.&S.U. mbH sämtliche Fragen der geplanten Rankingbeteiligung der DB AG
Auftraggeber DB AG
Laufzeit 2008
   
   
Projektname REPRO - Regio Energy Profit: Wirtschaftswachstum, Wettbewerbsvorteile und Arbeitsplätze in Regionen durch nachhaltige Energiestrukturen
Tätigkeiten Ziel des Projektes "Regionale Energie-Profit" (Repro) ist es, Management-Strukturen regionaler Energie-Cluster zu optimieren und die Zusammenarbeit und Synergien zwischen ihren Mitgliedern zu verbessern, um nachhaltige Energieversorgung in Regionen zu stärken. Tätigkeiten: Europäisches Projektmanagement, Bestandsaufnahme der organisatorischen und strukturellen Bedingungen für nachhaltige Energie-Cluster in den Regionen, Nachweis der wirtschaftlichen Vorteile nachhaltiger Energieerzeugung, Aktionen zur Stärkung der ökonomischen Wertschöpfung in den teilnehmenden Regionen
Auftraggeber Executive Agency for Competitiveness and Innovation (EACI)
Laufzeit 2007–2009
   
   
Projektname Energie Nachbarschaften – Die Klimawette zwischen Städten und ihren Bürgern
Tätigkeiten Förderung von Energieeinsparungen und Energieeffizienz in Haushalten. Tätigkeiten: Koordination des europäischen Partnerkonsortiums, Projektmanagement, Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungsorganisation, fachliche Beratung der Haushalte
Auftraggeber Executive Agency for Competitiveness and Innovation (EACI)
Laufzeit 2007–2010
   
   
Projektname Konzeptentwicklung für einen Energieeffizienz-Award der Wachstumsregion Ems-Achse
Aktivitäten Konzeptentwicklung
Auftraggeber Landkreis Aurich, Abteilung Wirtschaftsförderung
Laufzeit 2008
   
   
Projektname Energy Trophy + Erfolgsvergrößerung: Ausweitung des europäischen Energy Trophy Wettbewerbs auf 17 Länder
Tätigkeiten Europaweiter Energiesparwettbewerb zwischen 350 Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen in 17 Ländern. Tätigkeiten: Europäische Projektkoordination, Umsetzung des Energiesparwettbewerbs zwischen Unternehmen und Universitäten in Deutschland, Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungsorganisation, Finanzmanagement, Energieeffizienzberatung
Auftraggeber Executive Agency for Competitiveness and Innovation (EACI)
Laufzeit 2006-2009
   
   
Projektname SHARE - Europaweite Initiative zum Energiesparen zu Hause
Tätigkeiten Umsetzungspartner; Energieforen, Energieberatung, Energiesparkampagne für Mieter im sozialen Wohnungsbau
Auftraggeber Executive Agency for Competitiveness and Innovation (EACI)
Laufzeit 2006-2008
   
   
Projektname Green Label Purchase
Tätigkeiten Zentrales Anliegen: Einbeziehung von Kriterien verschiedener EnergieLabels in öffentlichen und privaten Beschaffungsverfahren unterstützen. Ziel: Nutzung der Kriterien als transparentes Entscheidungskriterium im Beschaffungsprozess. Erarbeitung von Tools zur Unterstützung der Beschaffungsverantwortlichen; Realisierung modellhafter Pilotvergabeprojekte mit Erprobung der Tools; Verbreitung der Ergebnisse durch Beratung, Workshops, Internetauftritt; Projektpartner: Bulgarien, Deutschland, Finnland, Italien, Österreich, Polen, Slowenien, Ungarn
Auftraggeber Executive Agency for Competitiveness and Innovation (EACI)
Laufzeit 2006-2008
   
   
Projektname e -TREAM - e-learning-Plattform für die Schulung von Energieagenturen im Bereich Mobilitätsmanagement und alternative Kraftstoffe
Tätigkeiten Entwicklung und Realisierung einer e-learning-Plattform für Energieagenturen zum Thema Mobilitätsmanagement und alternative Kraftstoffe gemeinsam mit 16 Partnern aus 9 EU-Mitgliedsstaaten; Vorbereitung und Umsetzung von neuen mobilitätsbezogenen Dienstleistungen in den teilnehmenden Regionen; Projektkonzeption, Antragstellung und Koordination des Konsortiums
Auftraggeber Executive Agency for Competitiveness and Innovation (EACI)
Laufzeit 2006-2008
   
   
Projektname Beschäftigungswirksame Auftragsvergabe - Vergabemanagement
Tätigkeiten Projektträger und Projektmanager; gefördert durch die Bundesanstalt für Arbeit und das Land Berlin
Auftraggeber Naturschutz- und Grünflächenämter Berliner Bezirke; Wohnungsbaugesellschaften und -genossenschaften und Friedhofsverwaltungen
Laufzeit 1995-2007
   
   
Projektname Umsetzung des Regionalen Projektmanagements in Sachsen und Thüringen im Rahmen der Kampagne „Effiziente Stromnutzung in privaten Haushalten“ der Initiative EnergieEffizienz
Tätigkeiten Umsetzung des regionalen Projektmanagements in Sachsen und Thüringen. Ziel der Kampagne: Verbraucher für das Thema Energieeffizienz zu sensibilisieren, zu informieren und zum energieeffizienten Handeln zu motivieren; Beitrag zur Reduktion der CO2-Emissionen im Privatsektor leisten. Die Initiative EnergieEffizienz wird von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) und den Unternehmen der Energiewirtschaft EnBW AG, E.ON AG, RWE AG und Vattenfall Europe AG getragen und durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert. Die Betreuung regionaler und lokaler Einzelhändler für Unterhaltungs-, Informations- und Kommunikationstechnik, für Weiße Ware (Haushaltsgroßgeräte) und Beleuchtungsmittel sowie des Elektrohandwerks in Sachsen und Thüringen ist die wichtigste Aufgabe der B.&S.U. mbH. Ferner sollen weitere Multiplikatoren aus Sachsen und Thüringen für die Kampagne gewonnen werden sowie in der Öffentlichkeit auf Veranstaltungen mit den Multiplikatoren in Sachsen und Thüringen zum Thema Energieeinsparung in privaten Haushalten geworben werden
Auftraggeber dena (Deutsche Energieagentur) über Berliner Energieagentur GmbH
Laufzeit 2007
   
   
Projektname SEIPLED - Nachhaltige Energieinvestitionsprojekte für eine regionale ökonomische Entwicklung
Tätigkeiten Identifizierung und Vergleich von politischen und technischen Instrumenten, finanziellen Hilfen, innovativen Ansätzen, die von den beteiligten Partnerregionen in Hinblick auf eine stärkere Integration von Energiefragen in die Regionalentwicklung angewandt werden; Aufbau von regionalen Entwicklungspartnerschaften; Entwicklung von 6 Pilotvorhaben und Prüfung der technisch-ökonomischen Machbarkeit; Bewertung der programmatischen und projektspezifischen Ergebnisse und Erarbeitung entsprechender Richtlinien und Indikatoren; Kontinuierliche Information und Unterstützung entsprechender Institutionen in den neuen Mitgliedstaaten
Auftraggeber Intelligent Energy Executive Agency; Sächsisches Ministerium für Umwelt und Landwirtschaft
Laufzeit 2006-2007
   
   
Projektname BALANCE - „Bilanziere global, evaluiere lokal“
Tätigkeiten Entwicklung und Auswahl von Tools sowohl für eine gesamtstädtische Energie- und CO2-Bilanz als auch zur Bestimmung von Energie- und CO2-Einsparpotenzialen für einzelne Maßnahmen
Auftraggeber Intelligent Energy Executive Agency
Laufzeit 2006–2007
   
   
Projektname EEN-Energieeffizienznetzwerk
Tätigkeiten Unterstützung der Ingenieurgesellschaft GERTEC GmbH als Lead Participant beim Projekt- und Finanzmanagement und bei der internationalen Koordination
Auftraggeber GERTEC GmbH
Laufzeit 2006–2007
   
   
Projektname Stadt Instrumente - Beobachtung, Evaluierung und Transfer von Instrumenten gegen den Klimawandel in Ballungsgebieten
Tätigkeiten Recherche und Analyse von bestehenden innovativen Instrumenten im Bereich Klimaschutz in Metropolen; Bündelung in einem best-practice Katalog; Entwicklung eines standardisierten Energie-Master-Plans für Metropolen (auf Grundlage des bestehenden Beispiels der Stadt Zürich); Vorbereitung und Durchführung einer Workshopreihe für den vertiefenden Austausch zu innovativen Lösungsansätzen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten (z. B. kommunales Energiemanagement, nachhaltige Mobilität); Identifizierung und Transfer von je einem neuen Instrument pro Partnerstadt; Integration des City Instruments Forums in ein bestehendes Städtenetzwerk
Auftraggeber Intelligent Energy Executive Agency
Laufzeit 2005-2007
   
   
Projektname Vom Kollegen für Kollegen - Energie-Check in kleinen und mittleren Handwerksbetrieben
Tätigkeiten Es wird ein standardisiertes, anwendungsorientiertes und leicht handhabbares Energie-Check-Instrument entwickelt, um substantielle und leicht realisierbare Energieeinsparpotentiale in kleinen und mittleren Handwerksbetrieben zu identifizieren. Fünf Länder sind beteiligt. Jedes Land führt den Energie-Check in einem Handwerk durch: Bulgarien - Schreiner; Deutschland - Bäcker; Griechenland - Maurer, Glaser, Maler; Irland - kleine Lebensmittelproduzenten; Spanien - Fleischer
Auftraggeber Intelligent Energy Executive Agency
Laufzeit 2005–2007
   
   
Projektname Interreg IIIC - Finanzmanagement
Tätigkeiten Projekte: DICE, TEICO-Net, TRATOKI, FinNetSME; Erfassung der relevanten, das Projekt betreffenden Ausgaben mittels einer Buchhaltungssoftware; Prüfung der Förderfähigkeit der Ausgaben; Nachweis und Dokumentation der Ausgaben durch die erforderlichen Belege; Erstellung der halbjährlichen Finanzberichte für das Joint Technical Secretariat INTERREG IIIC East (JTS); Kontrolle der Budgetauslastung und Beantragung von Budgetänderungen; Veranlassung der Weiterleitung der EFRE-Kofinanzierung
Auftraggeber Investitionsbank Berlin
Laufzeit 2005–2007
   
   
Projektname PTU - Praktisches Training in Unternehmen
Tätigkeiten Unterstützung der Hochschule Zittau-Görlitz als Lead Participant beim Projektmanagement und der internationalen Koordination
Auftraggeber Hochschule Zittau-Görlitz
Laufzeit 2005–2007
   
   
Projektname enercyImpulse
Tätigkeiten Entwicklung eines e-learning Kurses für Mitarbeiter der öffentlichen Verwaltung in den Bereichen Energieeinsparung, Energieeffizienz und Anwendung erneuerbarer Energien; Erarbeitung von vier thematischen Modulen mit 31 Kapiteln und 160 guten Beispielen; Koordination externer Fachautoren und der Internetdesigner; Aufbau der viersprachigen Internetseite www.enercyimpulse.eu; Projektmanagement in Sachsen und für das Partnerkonsortium Sachsen-Smaland-Emilia Romagna; Übernahme der Koordinationsaufgaben des Lead Participants
Auftraggeber Auswahl durch den Steuerungsausschuss der INTERREG IIIC RFO enercy’regio in einem offenen Ausschreibungsverfahren; finanziert durch EU (75 %) und Freistaat Sachsen (25 %)
Laufzeit 2005–2007
   
   
Projektname RES Market Places - Energiemärkte für Investoren und regionale Akteure in ländlichen Gebieten
Tätigkeiten Unterstützung des Projektkoordinators beim Finanzmanagement
Auftraggeber Gertec GmbH
Laufzeit 2005-2007
   
   
Projektname PAMECA (Police Assistance Mission of the European Union to Albania) - Mission der Europäischen Union zur Unterstützung der albanischen Polizei
Tätigkeiten Unterstützung der albanischen Staatspolizei beim Auf- und Ausbau moderner und effizienter Strukturen: technisch-administratives Projektmanagement, Finanzmanagement - Verwaltung der Treugutmittel, Honorarabrechnungen der internationalen Experten sowie lokaler Bediensteter
Auftraggeber Bundesministerium des Inneren
Laufzeit 2004-2007
   
   
Projektname Umweltinformatik in Berliner Betrieben (UBB)
Tätigkeiten Unterstützung und Begleitung von unternehmens- und praxisorientierten Kooperationen zwischen Berliner Unternehmen und der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (FHTW). Die Anbahnung der Kooperationen sowie die begleitende Evaluierung waren Schwerpunkte der Tätigkeiten der B.&S.U. mbH
Auftraggeber Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen
Laufzeit 2004–2007
   
   
Projektname Effiziente Stromnutzung in privaten Haushalten der Initiative EnergieEffizienz
Tätigkeiten Umsetzung des regionalen Projektmanagements in Sachsen und Thüringen. Ziel der Kampagne: Verbraucher für das Thema Energieeffizienz zu sensibilisieren, zu informieren und zum energieeffizienten Handeln zu motivieren; Beitrag zur Reduktion der CO2-Emissionen im Privatsektor leisten. Die Initiative EnergieEffizienz wird von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) und den Unternehmen der Energiewirtschaft EnBW AG, E.ON AG, RWE AG und Vattenfall Europe AG getragen und durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert. Die Betreuung regionaler und lokaler Einzelhändler für Unterhaltungs-, Informations- und Kommunikationstechnik, für Weiße Ware (Haushaltsgroßgeräte) und Beleuchtungsmittel sowie des Elektrohandwerks in Sachsen und Thüringen ist die wichtigste Aufgabe der B.&S.U. mbH
Auftraggeber Berliner Energieagentur
Laufzeit 2006
   
   
Projektname Energy-Trophy
Tätigkeiten Entwicklung, Organisation und Durchführung eines EU-weiten Wettbewerbs zur Energieeinsparung bei Unternehmen mit 50 Teilnehmern; Projektkonzeption, Antragstellung und Leitung des Konsortiums
Auftraggeber Eigenakquise; kofinanziert durch das SAVE II-Programm der EU-Kommission und das Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
Laufzeit 2004–2006
   
   
Projektname INTERREG III C - RFO enercy’regio
Tätigkeiten Unterstützung des RFO - Koordinators für die wissenschaftliche und organisatorische Begleitung sowie inhaltliche Aufbereitung der Ergebnisse der regionalen Rahmenmaßnahme enercy’regio
Auftraggeber Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft
Laufzeit 2005-2007

Finanzierungsberatung

Projektname Unterstützung bei der Identifizierung von potentiellen Förderprojekten und Förderprogrammen
Tätigkeiten Identifizierung möglicher förderfähiger Themen und Arbeitsschwerpunkte inklusive der entsprechenden europäischen und bundesdeutschen F2011örderprogramme, Erstellung von Kurzkonzepten und strategische Vorbereitung der Antragstellung
Auftraggeber BTB Blockheizkraftwerks-Träger- und Betreibergesellschaft mbH
Laufzeit 2009
News