Datenschutzhinweis

Wir freuen uns über Ihren Besuch unserer Webseite www.bsu-berlin.de. Mit diesem Datenschutzhinweis informieren wir Sie darüber, welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen im Rahmen der Nutzung dieser Webseite verarbeiten.

1. Verantwortliche und Datenschutzbeauftragter
Verantwortliche im Sinne der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer anwendbarer Datenschutzgesetze ist die

B.&S.U. Beratungs- und Service-Gesellschaft Umwelt mbH
Alexanderstr. 7, 10178 Berlin
Geschäftsführer:innen: Dr. Armand Dütz, Ilga Schwidder, André Butz
+49 030 39042-94
info@bsu-berlin.de

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter der o.g. Postadresse mit dem Zusatz – „z.H. Datenschutzbeauftragter“ oder unter der Mailadresse datenschutz@bsu-berlin.de

2. Besuch dieser Webseite
Wenn Sie unsere Webseite besuchen, ohne aktiv mit uns Kontakt aufzunehmen, werden grundsätzlich keine personenbezogenen Daten von Ihnen verarbeitet. Unsere Webserver speichern lediglich temporär jeden Zugriff in Protokolldateien. Diese Access-Logs erfassen folgende Daten: Domain, IP, Anfragen, Useragent, Zeitstempel, Status Code. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zum Zweck, eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen und unsere Webseite aus technischer Sicht optimal und sicher zu präsentieren. Es erfolgen keine Zusammenführungen mit anderen Informationen oder personenbezogene Auswertungen. Die Speicherung in einer Logdatei erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Webseite sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Die in den Logeinträgen enthaltenen IP-Adressen werden nur vorübergehend gespeichert und nicht mit anderen Datenbeständen zusammengeführt, es sei denn, es liegen tatsächliche Anhaltspunkte für eine Störung des ordnungsgemäßen Betriebs vor. Die Protokollierung dient dann der Sicherheit der informationstechnischen Systeme. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f) DSGVO.

3.Cookies
Aus technischen Gründen und um Ihnen unser Angebot so angenehm wie möglich anbieten zu können, verwenden wir temporäre Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die eine Wiedererkennung der Nutzer ermöglichen, so dass Sie sich nicht jedes Mal neu authentifizieren müssen.
Beim Aufruf der bsu-berlin.de-Internetseite werden ausschließlich technisch notwendige Cookies gesetzt.
Temporäre („Session“) Cookies können nicht deaktiviert werden, da sie für die Nutzung dieser Website benötigt werden. Der „SESSIONID-Cookie" wird bei Anwendungen auf zustandslosen Protokollen als Identifikationsmerkmal verwendet, um mehrere zusammengehörige Anfragen eines Clients zu erkennen und einer Sitzung zuzuordnen. In diesem Cookie befindet sich eine lange alphanumerische ID, welche auch im Server abgelegt wird. Stimmen beide IDs überein, darf der Client Anfragen an den Server stellen. Die auf dieser Seite eingesetzten Session-Cookies beinhalten keine personenbezogenen Daten. Die Session und das Cookie werden vernichtet, sobald die Seite geschlossen wird.
Möchten Sie keine Cookies zulassen, können Sie Ihre Browser-Einstellungen dementsprechend anpassen. Bitte beachten Sie aber, dass einzelne Funktionen dieser Webseite ohne Cookies möglicherweise nicht richtig funktionieren.
Wir benutzen für unser „Cookieconsent“-Banner - technisch notwendige Cookies - ein dauerhaftes Cookie. Dieser Cookie wird nach 1 Woche wieder gelöscht.

4. Kontaktformular
Sie können über das auf der Webseite bereitgestellte Formular mit uns Kontakt aufnehmen. In diesem Fall werden die dort eingegebenen Daten von unserem Provider per TLS-verschlüsselter E-Mail an uns übermittelt. Zur Übersendung vertraulicher Informationen wählen Sie bitte nicht das Kontaktformular, sondern kontaktieren Sie uns vorab und wir wählen ein für Sie passendes Verfahren, durch das eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gewährleistet ist. Angaben, die wir zur Bearbeitung Ihrer Anfrage zwingend benötigen, sind jeweils durch ein Sternchen gekennzeichnet. Die übrigen Angaben können Sie freiwillig zusätzlich machen, um uns die Einordnung Ihrer Anfrage zu erleichtern. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist das berechtigte Interesse einer Erleichterung der Kontaktaufnahme (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder, falls Sie Vertragspartner sind oder es werden möchten, die Vertragsanbahnung oder -erfüllung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO). Die mittels des Kontaktformulars erhobenen Daten werden ausschließlich zum Zweck der Erledigung Ihrer Anfrage verarbeitet und danach gelöscht. Sofern die Verarbeitung Ihrer Daten auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO stattfindet, können Sie ihr aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen (s.u. Ziffer 6). Im Fall des Widerrufs oder nach Zurückziehen Ihrer Anfrage werden Ihre Daten unverzüglich gelöscht. Ihre Anfragen können dann allerdings nicht mehr bearbeitet werden.

5. Ihre Rechte
Unter den angegebenen Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten (s.o. Ziff. 1) können Sie jederzeit folgende Rechte geltend machen:
Auskunft: Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten. Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und die in Art. 15 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Informationen.
Berichtigung: Sollten die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht (mehr) richtig sein, können Sie gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich ihre Berichtigung verlangen; ferner können Sie unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung die Vervollständigung unvollständiger Daten verlangen.
Löschung: Gemäß Art. 17 DSGVO können Sie die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, soweit sie für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind oder die Löschung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist oder ein anderer in Art. 17 Abs. 1 DSGVO genannter Grund vorliegt. Das gilt nicht, wenn die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (z.B. einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht), zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder aus einem anderen in Art. 17 Abs. 3 DSGVO genannten Grund erforderlich ist oder der Löschung die in § 35 BDSG genannten Gründe entgegenstehen, insbesondere satzungsgemäße oder vertragliche Aufbewahrungsfristen. Im letzteren Fall sind die Daten stattdessen zu sperren (Einschränkung der Verarbeitung).
Sperrung: Gemäß Art. 18 DSGVO können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Sperrung) verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen, oder wir die Daten nicht länger benötigen, Sie sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.
Datenübertragbarkeit: Sofern Sie uns personenbezogene Daten aufgrund eines Vertrags zwischen uns oder einer Einwilligung bereitgestellt haben und ihre Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, können Sie gemäß Art. 20 DSGVO verlangen, diese Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.
Widerruf: Sofern Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Widerspruchsrecht: Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von überwiegenden berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, jederzeit gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Wir verarbeiten dann Ihre Daten nicht mehr und löschen sie umgehend, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige und überwiegende Gründe für die Verarbeitung nachweisen oder sie dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Sie können werblicher Ansprache jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen (Werbewiderspruch). Um von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch zu machen, können Sie sich postalisch oder per E-Mail an unsere in Ziffer 1 genannte Kontaktadresse wenden.
Beschwerde: Sie haben zudem das Recht, sich gemäß Art. 77 DSGVO bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. Hierfür können Sie sich insbesondere an diejenige Aufsichtsbehörde wenden, die für Ihren üblichen Aufenthaltsort oder Arbeitsplatz oder für unseren Unternehmenssitz zuständig ist.

Letztere ist die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Friedrichstr. 219, 10969 Berlin, E-Mail: mailbox[at]datenschutz-berlin.de

Stand: April 2021